"Wer bin ich als Therapeutin? und bin ich viele?"

Die Arbeit mit inneren Anteilen ist ein spannender, freudiger und stetiger Prozess. Eine bewusste Betrachtung und wohlwollende Würdigung eigener Anteile kann helfen, therapeutische Prozesse - insbesondere mit persönlich als herausfordernd erlebten Klient/innen - vor dem Hintergrund eigener lebensgeschichtlicher Erfahrungen besser zu verstehen, geeignete Interventionen stets individuell auf Klient/innen oder auf ein spezifisches Störungsbild abgestimmt vorausschauend zu planen sowie auf diese Weise ein professionelles Beziehungsangebot durch fortlaufende Reflexion ressourcenorientiert zu gestalten. Durch integrative Erkenntnisse - beispielsweise in den Übungen der EST-Seminare, im Rahmen der Selbsterfahrung oder woanders - kann die eigene Selbstentwicklung konsequent weiter gefördert und bereichert werden.

Für eine Zertifizierung im Rahmen des Curriculums Ego-State-Therapie (EST-DE | ESTI) sind 4 UE Selbsterfahrung vorgesehen. Als zertifizierte Ego-State-Therapeutin biete ich für Kolleginnen und Kollegen spezifische Selbsterfahrung unter Einsatz der EST-Methodik an. Dies ist prinzipiell in Einzel- oder Doppelsitzungen möglich, über 50 oder 100 Minuten. Bezüglich meines Honorars können Sie sich hier informieren.

Weitere Informationen zum Verfahren der Ego-State-Therapie finden Sie hier. Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, sprechen Sie mich gerne an oder schreiben mir eine Nachricht.