Supervision und Selbsterfahrung

Ich verstehe Supervision als eine Form der Beratung, die zur Reflexion eigenen professionellen Handelns anregt. Die Qualität therapeutischer Arbeit in psychosozialen Berufen kann auf diese Weise gesichert und kontinuierlich verbessert werden.

Ich biete Ihnen einen vertraulichen Rahmen, um sich mit aktuellen berufsbezogenen Themen auseinander zu setzen. Inhalte können hier z. B. spezifische Therapiemethoden und Behandlungsansätze in Bezug auf eigene Fälle sein, ebenso wie (unbewusste) Rollen- und Beziehungsdynamiken innerhalb psychotherapeutischer Arbeit, immer mit der Option zum thematischen Selbstbezug. Methodisch dient die Verhaltenstherapie als Grundlage, die bei Bedarf mit systemischen und hypnotherapeutischen Verfahren angereichert werden kann.

Fallbezogene Supervision kann im Einzelsetting, in kollegialen Kleingruppen oder in multiprofessionellen Teams in psychosozialen Arbeitsbereichen durchgeführt werden. Sie kann entweder bei Bedarf (zumeist im Einzelsetting) oder regelmäßig (für Gruppen und Teams) erfolgen.

Supervisand:innen biete ich grundsätzlich die Möglichkeit, Termine auch online durchzuführen. Zur Vereinbarung von Einzelsitzungen können Sie meine Online-Terminbuchung nutzen - oder Sie nehmen telefonisch / per E-Mail Kontakt auf. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Gruppensupervisionen biete ich aktuell überwiegend im Online-Format an. Dies spart Zeit und Anfahrtswege und minimiert während der Pandemie das Infektionsrisiko für alle Teilnehmenden. Termine werden hier regelmäßig über das EST Institut Rheinland bekannt gegeben oder können spezifisch vereinbart werden.